Kontakt

Sie erreichen alle an der Schule Beschäftigten per Telefon und per Telefax über das Sekretariat, per E-Mail über die Mailadresse: Vorname.Nachname@jls-wt.de (setzen Sie den Vor- und Nachnamen des Adressaten ein). Oder Sie nutzen das Kontaktformular.

Persönliche Angaben

Justus-von-Liebig-Schule
Beruflich bildende Schule
Von-Kilian-Straße 5
D 79761 Waldshut-Tiengen

Schulleitung:
Thomas Gehr
Sandra Bihlmaier-Müller (Stellv.)

Verwaltung:
Petra Isele und Sonja Schledermann
Telefon: +49 7751 884100
Telefax: +49 7751 884188

Hausmeister:
Gerald Rüd
Telefon: +49 7751 884110
Telefax: +49 7751 884188

Berufskolleg Sozialpädagogik (2BKSP)

Berufskolleg Sozialpädagogik (2BKSP)

2BKSP Berufskolleg Sozialpädagogik

Ziele der Ausbildung

  • Staatlich anerkannte Erzieherin, staatlich anerkannter Erzieher
  • Ergänzung Fachhochschulreife

Dauer der Ausbildung

  • Die gesamte Ausbildung dauert 3 Jahre (2 Jahre schulische Ausbildung und im Anschluss 1 Jahr Berufspraktikum).

Aufnahmevoraussetzungen

  • Mittlere Reife oder Fachschulreife sowie erfolgreicher Abschluss des Berufskollegs I für Sozialpädagogik (mit Praxisnote 3) oder
  • fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife und ein sechswöchiges Praktikum in einem Kindergarten oder
  • Berufsabschluss Kinderpflege

Unterricht

  • Der Fach-Unterricht findet weitestgehend in Handlungs- und Lernfeldern statt (siehe Lehrpläne).

Sozialpädagogische Praxis

  • Praktikumsschwerpunkt im ersten Jahr ist vorwiegend die Arbeit in Kindertagesstätten oder in Horten. Im zweiten Jahr wird die Praxis durch Projektarbeit erweitert. Sie findet in Arbeitsfeldern des Berufsbildes einer Erzieherin statt (u.a. Schulkindergarten, Förderschule, Jugendzentrum, ...).

Berufspraktikum

  • Das Berufspraktikum findet in einer von der Schule anerkannten Praxisstelle statt. Der Schüler wird von einer sozialpädagogischen Fachkraft der Schule betreut. Während des Berufspraktikums werden 8- 12 Fortbildungstage in der Fachschule veranstaltet. Am Ende des Berufspraktikums erfolgt ein Kolloquium. Nach erfolgreich abgeschlossenem Berufspraktikum mit bestandenem Kolloquium wird das Abschlusszeugnis bzw. die staatliche Anerkennung ausgegeben.

Erwerb der Fachhochschulreife

  • Mit erfolgreichem Besuch von Zusatzunterricht im Fach Mathematik kann mit Abschluss der Berufsausbildung die Fachhochschulreife erworben werden.

Zur Aufnahme sind vorzulegen

  • Anmeldeformular
  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • Kopie des Zeugnisses je nach Aufnahmevoraussetzung
  • ggf. Nachweis über Praktikum (6 Wochen)

Anmeldefrist

  • Bis zum 1. März eines Jahres
  • Falls mehr Anträge eingehen, als Plätze vorhanden sind, findet ein Auswahlverfahren statt.

Fachabteilung Altenpflege